Naturkosmetik Green Beauty Clean Beauty

Warum ich auf Naturkosmetik umstelle

Naturkosmetik die Erste

Vor vielen, vielen Jahren, noch bevor die Große geboren war probierte ich hier und da mal Naturkosmetik aus. Gesichtscreme, Gesichtsreiniger, oder auch Make Up. So richtig vom Hocker gerissen hat mich nichts so wirklich damals. Als die Große dann da war habe ich für sie nur Naturkosmetik gekauft. Ich habe dann auch mal wieder einige Produkte ausprobiert. Das Duschgel und die Bodylotion waren ganz gut, aber z.B. bei Make Up wurde ich nicht wirklich fündig. Zu fettig, zu wenig Deckkraft. So blieb ich doch überwiegend bei konventionellem Make Up.

Nach dem Umzug in die USA

Als wir in die USA gezogen sind habe ich erstmal Make Up ausprobiert. Hier gibt es so viele Marken, die es zu der Zeit nicht in Deutschland gab. Ich kaufte einige von Beauty Bloggern und Vloggern gehypte Produkte, probierte aus und rum. Innerhalb der ersten 3 Monate nach unserem Umzug entwickelte ich Ekzeme um meine Augen. Erst auf dem oberen Augenlid und dann unterhalb des Auges. Mal am rechten und mal am linken Auge, manchmal auf beiden Augen. Es war mal besser mal schlechter, aber ganz weg ging es nie.

Ekzeme – und nun?

Ich hatte in Deutschland, bis auf Pickel hier und da nie Probleme mit der Haut. So war erstmal ziemlich ratlos woher das jetzt auf einmal kam. So probierte ich mich durch viele Cremes, Salben, Lotionen und Gels gegen Ekzeme. Manche halfen kurzfristig, aber nie langfristig. Es war zum verrückt werden. Die Haut um die Augen sah nicht nur unschön aus, manchmal juckte sie auch ziemlich.

Naturkosmetik die Zweite

Als mein Ekzem mal wieder besonders schlimm war suchte ich das Internet nach Hilfe ab. Es war nicht das erste Mal. Dieses Mal stieß ich auf interessante Informationen. In der EU sind 1328 Inhaltsstoffe zur Benutzung in Kosmetika verboten, während es in den USA nur 30 sind. Könnte das der Grund für meine Eckzeme sein? Unter den in der EU verbotenen Inhaltsstoffen sind auch welche, die Hautreizungen und Irritationen auslösen können. Nachdem meine bereits unternommenen Versuche die Ekzeme los zu werden bislang fehl schlugen wollte ich jetzt einen anderen Weg ausprobieren -weg von den konventionellen Kosmetika, hin zur Naturkosmetik. Ich habe schon einige Sachen probiert und ich muss sagen im Naturkosmetikbereich hat sich einiges getan (und tut sich auch weiter etwas, YEAH!). Die Sachen performen auf jeden Fall besser.

Die Kehrtwende

Ich bin nun dabei nach und nach alles auf Naturkosmetik umzustellen. Ich bin besonders vorsichtig was ich auf die dünne Haut um die Augen herum auftrage. Keine konventionellen Lidschatten mehr, außer die Inhaltsstoffe sind unbedenklich. Um das zu checken nutze ich die Website EWG, die ich sehr hilfreich finde. Was soll ich sagen, die Ekzeme sind seitdem weg. Seit Monaten! Ich schreibe mal einen Post was ich momentan benutze an Gesichtsreinigung, Gesichtspflege und Make Up.

 

Wie steht ihr zu Naturkosmetik?

 

Bis bald XO

Miram

Please follow and like us:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.